Aufgabe

Die taxi zentrale rostock will besser sein als Bisheriges. Es liegt einiges im argen und das bedarf dringend einer Änderung.

Dazu zählen insbesondere

...deutlich niedrige Kosten für die Taxi-Unternehmer,

...das Nichtzulassen von Warteschleifen, in denen Anrufer/Besteller gefangen gehalten werden,

...eine manipulationsfreie, transparente Verteilung von Fahraufträgen an die Fahrzeuge,

...eine Gebührenordnung, die einfach in der Struktur ist,

...Konzentration auf das Kerngeschäft, die Vermittlung von Fahraufträgen, und nichts anderes!

Wie das?

Der Einsatz von intelligenter Kommunikationstechnik sorgt dafür, dass eingehende Anrufe nicht in einem zentralen Büro eingehen, sondern direkt dahin, wo sie hingehören: zu den Taxi-Fahrern. Jeder Fahrer ist Zentrale.

Warum?

Verteilt sich die Vermittlungsarbeit auf viele, dann

...steht der Anzahl der Anrufer eine adäquate Anzahl an Ansprechpartnern gegenüber,

...kommuniziert der Besteller direkt mit dem Fahrer, ohne das es zu möglichen Informationsverlusten durch einen zwischengeschalteten Operator kommt,

...entfallen alle Kosten eines zentralen Vermittlungsbüros                                                                      > Keine Personal-Kosten!

> Keine Technik-Kosten! 

> Keine Büro-Kosten!

Wer ist mit dabei?

Jeder Rostocker Taxi-Unternehmer kann sich anschließen. Auf die Zusammenarbeit mit anderen Vermittlungs-unternehmen muss nicht verzichtet werden.

Wann geht es los?

Bevor sich ein Taxi-Unternehmer zu einer Zusammenarbeit entschließt, kann er die Technik ausprobieren. Unverbindlich und kostenfrei. Hat er sich von der funktionsweise überzeugt, meldet er sich mit einer beliebigen Anzahl an Fahrzeugen  an. Dann kann es losgehen.

Wie geht es weiter?

Die beteiligte Unternehmer können jederzeit die Anzahl der angemeldeten Fahrzeuge erhöhen oder senken, auch ohne Kündigungsfrist die Zusammenarbeit ganz beenden.

Die taxi zentrale rostock ist ein angemeldetes Unternehmen  von André Koischwitz-Benc. Es ist nicht auf die Erziehung von Gewinn angelegt. Er soll kostendeckend arbeiten und für alle beteiligten Taxi-Unternehmen gleichberechtigt tätig sein. 

Die Tätigkeit wird eingestellt, wenn App’s oder andere zukünftige Kommunikationsformen Sprachanrufe per Telefon erübrigen.